04.12.2017  

Sehr verehrte Fachkolleginnen und -kollegen,


im Rahmen der Qualifizierung von Sachverständigen für Bodenschutz und Altlasten laden wir Sie ganz herzlich zu unserem Kompaktseminar ein. Das Angebot richtet sich an Naturwissenschaftler, Ingenieure und Berater, die auf dem Gebiet der Erkundung, Bewertung und Sanierung von Altlasten als Sachverständige bereits tätig sind und beinhaltet die Bereiche:


• Rechtsgrundlagen


• aktuelle Leitfäden und Materialien


• Expositionsabschätzungen


• Sanierungsuntersuchung und Sanierung. incl. Fallbeispiele.


Im Sinne der Straffung der Inhalte wird im Kompaktseminar das Hauptaugenmerk auf die rechtlichen Grundlagen und Fallbeispiele gelegt. Die fachlichen Kenntnisse gemäß Anhang BBodSchV auf den Gebieten der Hydrogeologie, Geochemie etc. sind nicht Bestandteil. Sie werden auf Grund der geforderten beruflichen Qualifizierung und Tätigkeit vorausgesetzt bzw. können in den fachspezifischen Seminaren der Weiterbildung im DGFZ e. V. oder anderer Anbieter aufgefrischt und vertieft werden.


Die Konzeption des Lehrganges erfolgte in Abstimmung mit der IHK Dresden, der IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH und dem Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft.


 



Dienstag, 27. November 2018


09:00 - 09:15 Uhr Frau Dr. C. Helling, Frau Böker: Begrüßung


09:15 - 11:00 Uhr Frau Wießner, IHK Dresden: Grundlagen der Sachverständigentätigkeit


11:00 - 11:15 Uhr Kaffeepause


11:15 - 12:45 Uhr RA Dr. Nusser, LL.M., Kopp-Assenmacher &Nusser Rechtsanwälte PartGmbB Berlin:


• Grundlagen allgemeines Verwaltungsrecht


• Rechtsgrundlagen, Grundzüge und Zuständigkeiten im Bodenschutz- und Altlastenrecht


12:45 - 13:45 Uhr Mittagspause


13:45 - ca. 16:30 Uhr RA Dr. Nusser, LL.M.: Fortsetzung Rechtsgrundlagen


gegen 15:15 Uhr Kaffeepause


 


Mittwoch, 28. November 2018


08:30 - 10:00 Uhr Frau Börner, SMUL: Wasserrecht im Kontext von Bodenschutz und Altlasten


10:00 – 10:30 Uhr Kaffeepause


10:30 - 12:00 Uhr Frau M. Hache, DGFZ e. V.: Umweltchemie, Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Altlastenbearbeitung


12:00 - 13:00 Uhr Mittagspause


13:00 - 14:45 Frau An. Sohr (LfULG): Aktuelle Leitfäden und Materialien aus dem Bodenschutz und Altlastenbereich


14:45 - 15:15 Kaffeepause


15:15 - 16:30 Frau Dr. Helling, DGFZ e.V: Blick über den „Tellerrand“: Bodenschutz im Rahmen der IED (Ausgangszustandsbericht, Überwachung von Boden und Grundwasser, Rückführungspflicht), Bodenkundliche Baubegleitung, Diskussion und Hinweise zum Antrags- und Prüfungsverfahren für Sachverständige Bodenschutz/Altlasten nach §36 GewO und §18 BBodSchG


 


Donnerstag, 29. November 2018


08:30 - 10:30 Uhr Dr. E. Goldbach, ARCADIS Deutschland GmbH: Erfahrungen und Beispiele zur Sanierungsuntersuchung und Sanierung


10:30 - 11:00 Uhr Kaffeepause


11:00 - 13:00 Uhr Herr Dr. Giese, Grundwasser-Zentrum Dresden: Überblick über Sicherungs- und Sanierungsverfahren


13:00 - 14:00 Uhr Mittagspause


14:00 - 15:30 Herr Dr. Giese, Herr Dr. Swaboda, Grundwasser-Zentrum Dresden: Natürliche Schadstoffminderung (MNA) bei der Altlastenbearbeitung


 

Beginn:  27.11.2018  09:00
Ende:  29.11.2018  17:00
Ort:  Dresdner Grundwasserforschungszentrum
Meraner Straße 10
01217 Dresden