04.12.2017  

 


Das 25. Sächsische Altlastenkolloquium wird am 7./8.11.2018 im Ballsaal Lindengarten in Dresden durchgeführt. Planer, Sachverständige, Projektentwickler und Sanierungspflichtige, Behörden, Technologieanbieter und ausführende Unternehmen sind eingeladen, sich mit Vorträgen aktiv an den Diskussionen über die aktuellen Aufgaben und Herausforderungen der Altlastenbearbeitung und des nachsorgenden Bodenschutzes in Praxis, Vollzug, Wissenschaft und Forschung zu beteiligen.


Themenschwerpunkte:


(I) Aus dem Bund


20 Jahre BBodSchG und 10 Jahre Arbeit an einer MantelVO – was ist daraus geworden – wo stehen wir?


 Bodenschutz und Urbanisierung – Herausforderungen und Handlungsansätze


 Am Ende hängt‘s am Geld – Erfahrungen mit der öffentlichen Finanzierung der Altlastenbehandlung


 …


(II) Aus Sachsen


Das SALKO wird 25! – eine Bilanz zur Altlastenbehandlung in Sachsen


 Überarbeitung des Altlasten-Handbuches Sachsen – wo stehen wir?


 PFC – in Sachsen (k)ein Problem?


 …


(III) Aus der Praxis – Erkundung und Prognose


Modelle und deren Parameter(ermittlung)


 Komplexität vs. Vereinfachung – wie komplex muss ein Modell sein und was kann man daraus erwarten?


 MNA, Fallbeispiele


 …


(IV) Aus der Praxis – Sanierungsfälle


Verhältnismäßigkeit und Kostenwirksamkeit


 Fallbeispiele


 …


(V) Sonstige Themen


„Wie viele Spieler braucht ein Team?" – Probleme der Projektabwicklung


 „Kann kann ich abschalten?" – Probleme zeitlicher Begrenzung von Sanierungsmaßnahmen


 Tolerierbarkeit von „Rest"schäden


 …


Fachausstellung:


Die begleitende Fachausstellung bietet die Möglichkeit, Technologien, Produkte, Dienstleistungen und Forschungsergebnisse einem breiten Teilnehmerspektrum zu präsentieren.


Anmeldung:


Vortragseinreichungen werden bis 15.03.2018 an salko@dgfz.de erbeten.

Beginn:  07.11.2018  10:00
Ende:  08.11.2018  16:30
Ort:  Ballsaal Lindengarten Dresden